RSS
 

Verloren in den Weiten der Nordfriesischen Marsch – 5. Teil der Erzählung

06 Jan

(Die vorangegangenen Teile findet Ihr im Magazin-Archiv)

 
Nach einer mir endlos erscheinenden Zeit öffnete ich wieder meine Augen. Wie lange? War es nur ein Augenblick, ein Wimpernschlag? Waren es Minuten? Waren es Stunden?

Meine Augen brannten. Vorsichtig versuchte ich meinen Kopf ein wenig zu drehen, um nach Floyd zu schauen. Jede einzelne Bewegung schmerzte, doch ich konnte Floyd erblicken. Er stand seitlich vor mir und senkte seinen wunderschönen Kopf zu mir herunter. Ich schaute in seine dunklen, runden Knopfaugen und versuchte ihn zu berühren. Weiterlesen…

 
Kommentare deaktiviert für Verloren in den Weiten der Nordfriesischen Marsch – 5. Teil der Erzählung

Geschrieben in Hufspuren

 

Von 0 auf 3 – Vom Fohlen zum Reitpferd

06 Jan

luis 1Der 06.06.2009 war ein sehr regnerischer Tag. Genau diesen Tag jedoch suchte sich Shirehorse-Stute „June“ aus, um ihren Nachwuchs in das Licht der Welt zu bugsieren. Der kleine Hengst war ganz grau, mit einem weißen Fuß sowie einer breiten Blesse, die er wohl von der Mama geerbt hat. Sein Vater war ein rabenschwarzer Friesenhengst. Weiterlesen…

 
Kommentare deaktiviert für Von 0 auf 3 – Vom Fohlen zum Reitpferd

Geschrieben in Hufspuren